GRUPPENTRAINING


Voraussetzung für das Training in der Gruppe ist, dass ihr Hund die wichtigsten Grundkommandos unter erhöhter Ablenkung ausführen kann. 

 

 

 

Gemeinsames, abwechslungsreiches, spielerisches Lernen ergänzt sich in der Gruppe (4 bis max. 6 Mensch- Hund-Teams) durch die vermehrten Sozialkontakte.

 

Es finden derzeit Gruppen zu folgenden Themen statt:

 

 

Basisgruppe (Welpen, Junghunde, Beginner)

 

Begleiten Sie ihren Welpen und Junghund behutsam, sicher und stressfrei beim Erlernen der Basiskommandos, Sammeln von Erfahrungen, Eindrücken und richtigen Verhaltensweisen.

Denn dies ist das Fundament, auf dem Sie ihre Erziehung und vor allem Beziehung aufbauen.

Nach 5 - 10 Trainingsheinheiten (wird individuell gestaltet) ist eine Eingliederung in andere Gruppen möglich.

 

 

Grundgehorsam

 

Der Schwerpunkt dieser Gruppe liegt beim Erlernen und Festigen der "klassischen" Grundkommandos.

Ich lege dabei großen Wert auf Motivation und Spaß im Training. Der Hund führt die Kommandos aus, weil er Freude daran hat, mit seinem Besitzer/seiner Besitzerin zu arbeiten.

Das Training ist abwechslungsreich und kreativ. Der Hund wird gefordert und angeregt selbst Lösungen und Ideen einzubringen. Dies kommt dem Verständnis der Kommandos und der Zusammenarbeit zugute. Ungeduld und Strafe sind bei der Arbeit mit Tieren fehl am Platz!

Dieser Kurs dient auch als Vorbereitung für Prüfungen (BH, BGH, ...).

 

 

Alltag

 

Hunde brauchen eine gute Sozialisierung mit Menschen, Hunden und anderen Tieren sowie einen guten "Grundgehorsam". Dies ermöglicht entspannte Spaziergänge, Familien- und Stadtausflüge sowie ein harmonisches Zusammenleben im Allgemeinen.

Diese Themen des Alltags sind die Ausbildungsinhalte dieser Gruppen.

 

Schwerpunkt Alltag Land:

  • Spazieren ohne an der Leine zu ziehen
  • sicherer Abruf
  • Begegnungen an der Leine und im Freilauf
  • spannende Spaziergänge
  • Outdoor Agility
  • uvm...

Schwerpunkt Alltag Stadt:

  • Der Hund im Verkehr
  • Cafehausbesuche
  • Veranstaltungen und Lärm
  • Einkaufszentren mit all ihren Eindrücken
  • Begegnungen an der Leine
  • uvm...

Themenabend "Rund um den Hund zu Hause":

  • Ruhezeiten vs. Aktivitäten
  • Besuch kommt
  • Essen "betteln"
  • Kind und Hund zu Hause
  • uvm....

 

Verhalten an der Leine

 

Die Ursachen von "unerwünschtem" Verhalten an der Leine können vielfältig sein.

Manche Hunde etwickeln zB lautstarkes Gebell aufgrund von erlebten Frustrationen, traumatischen Ereignissen oder anderen Gründen. Andere ziehen so stark an der Leine beim Zusammentreffen mit anderen Hunden, dass es dem Besitzer/der Besitzerin nicht mehr möglich ist, den Hund  zu halten.

Zu Beginn wird das neue Verhalten einzeln erarbeitet. Ist dies gefestigt, sorgt das Zusammentreffen mit anderen Hunden für Ablenkung und Verleitung.

Der Austausch in der Kleingruppe wirkt unterstützend für Besitzer/in und Hund.

 

 

Sozialisierungsspaziergänge (nach Terminvereinbarung)

 

Hunde, die im Umgang mit ihren Artgenossen schwierige Verhaltensweisen zeigen, profitieren von gemeinsamen Spaziergängen mit gut sozialisierten Hunden.

Die BesitzerInnen werden geschult, auf die Körpersprache und Ausdrucksweise ihrer Hunde zu achten um eine positive Kommuikation mit anderen Hunden zu verstärken und zu lernen.

 

 

Körpersprache - Übungsstunden  (nach Terminvereinbarung)

 

Im Seminar "Die Körpersprache der Hunde" lernen die HundebesitzerInnen die "Sprache" der Hunde zu verstehen. Das richtige Interpretieren dieser Signale erfordert Übung. 

Beim gemeinsamen Beobachten und Analysieren von Hundebegegnungen an der Leine und im Freilauf ist entspanntes Üben möglich. Dies trägt zu einem sicheren Einschätzen von Situationen bei.

 

 

Auf Wunsch biete ich gerne weitere Individuelle Schwerpunktgruppen an.

 

Trainingszeiten finden Sie unter Termine.

 

Trainingsort: Die Trainingseinheiten finden am Trainingsgelände (Adresse siehe Kontakt) oder in einer am Trainingsinhalt orientierten Umgebung statt.